La Bella Amara · Ihr Interieur Onlineshop für edle Luxus Wohnaccessoires✓Sicher bestellen ✓0€ Versand in DE✓viele Zahlungsmöglichkeiten

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Alpha Lobmeyr Blumenbowl, klar

74,00 
Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in DE
Menge

Lieferzeit 5 - 10 Werktage
Material: hauchfeines Musselin Kristallglas
Farbe: klar
Maße: ∅ 11,7 | H 9,3 cm
Herstellungsland: Österreich
Artikelnummer: 4268

j.&l.-lobmeyr


No. 267 | Entwurf von Hans Harald Rath, 1952
Eleganz durch Leichtigkeit
Hauchzartes Musselinglas, mundgeblasen, stapelbar

Leichtigkeit des Seins

Die schönen, gespannten Formen der Trinkserie "Alpha" in klar liegen hervorragend in der Hand. Als Inspiration diente Hans Harald Rath ein mittelalterlicher Kupferbecher aus dem MAK/Wien, der seinerseits von der islamischen Formensprache beeinflusst war. Die Becher des Trinkservices sind ganz im Sinne der 50er Jahre stapelbar, also "für den jungen Haushalt". Das Material beeindruckt: Hauchzartes Musselinglas, mundgeblasen in Holzformen. Diese einzigartige Leichtigkeit verleiht der Becher-Serie Ihre Eleganz. Die beliebte Trinkglas-Serie aus dem Hause Lobmeyr gibt es neben der klaren Variante auch in hauchzarten Pastellfarben. Doch damit nicht genug: "Tulipmania" ist eine weitere gelungene Interpretation von "Alpha" - mit dem Motiv einer Tulpe.

 

J.&L. Lobmeyr

Lobmeyr wird heute in sechster Generation als Familienbetrieb geführt. Die Liebe zum Material, der emotionale Bezug zum Produkt und der Einsatz persönlicher Energie bestimmen seit jeher die Identität und Arbeitsweise der Glasmanufaktur. Die Firma mit Sitz in Österreich ist traditionsbewusst und wird neben einzigartigen Klassikern aus diversen Stilepochen von einer beeindruckenden Geschichte begleitet. Erfahren Sie hier mehr über die Glasmanufaktur J.&L. Lobmeyr.


„Glas ist ein faszinierender, anspruchsvoller Werkstoff“ (Leonid Rath)

Die Meisterschaft der Lobmeyr-Glasbläser zeigt sich in der Herstellung von hauchzartem Musselinglas. Mit einer Stärke von weniger als einem Millimeter sorgt es für einen unvergleichlich feinen Kontakt zwischen Mund, Glas und Getränk – eine sinnliche Erfahrung, die „das eigene Verhalten verändert“, wie es der New Yorker Design-Guru Murray Moss beschreibt. „Man wird eleganter, anmutiger.“

 

Entwerfen für Lobmeyr: Von Loos bis Lang

Die Gestalter von Lobmeyr-Glas sind Maler, Architekten oder Designer. Um die Jahrhundertwende waren es Josef Hoffmann oder Adolf Loos, heute sind es Stefan Sagmeister, Helmut Lang, Ted Muehling, Gregor Eichinger, Michael Anastassiades, Tomàs Alonso, Marco Dessí und andere.