La Bella Amara · Ihr Interieur Onlineshop für edle Luxus Wohnaccessoires✓Sicher bestellen ✓0€ Versand in DE✓viele Zahlungsmöglichkeiten

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Osterhasen nähen - Schritt für Schritt

Anleitung um einen Osterhasen zu basteln

 

Osterdekoration - Hase Nähen

 

An Ostern gehört es zur Tradition zu einem üppigen Brunch zusammen zu kommen und mit etwas Glück die ersten frühlingshaften Stunden gemeinsam zu verbringen. Edles Geschirr, feine Tischdecken und viele Köstlichkeiten sind typisch für die Oster-Tischkultur und führen meist zu einer bunten Festtafel, die sich in der Mitte durchzubiegen scheint. Österliche Dekorationen dürfen hier nicht fehlen.

 

Mit dieser Schritt-für-Schritt Anleitung lassen sich im Nu kleine und große Osterhasen nähen, die das Bild der festlich geschmückten Frühstücksrunde abrunden und bestimmt für viel Gesprächsstoff sorgen. Denn die kleinen, weichen Kissen lassen sich vom liebevoll dreinblickenden Hasen bis zum auffälligen Eyecatcher gestalten - je nach Stoffwahl und persönlicher Interpretationen werden die flauschigen Osterhasen zu einer herzlichen Geste.


 

✎ Was wird für den Hasen benötigt

 

➛ Schnittmuster

➛ Stoffschere

➛ Stoff

➛ Füllwatte

➛ Nähmaschine

 

Osterdekoration - Hase als Tischdeko


 

Schritt für Schritt den Hasen nähen

 

1. Schnittmuster festlegen

Ein Schnittmuster selbst anfertigen macht den Osterhasen einzigartig. Je nach Geschmack kann der Körper des Hopplers dicker ausfallen oder er kann einen großen Kopf mit noch größeren Ohren bekommen. Die Abbildung zeigt eine Variante, die als Inspiration dient. Tipp: Um so abstrakter der Hase gezeichnet wird, desto besser lässt er sich umsetzen.

 

2. Stoff zuschneiden

Das Schnittmuster dient anschließend als Schablone, die auf den Stoff gelegt wird. Dieser wird dann mit einer Stoffschere entlang der Form ausgeschnitten. Für Vorder- und Rückseite werden zwei Exemplare benötigt, diesen Vorgang also wiederholen. Tipp: Der Stoff lässt sich leichter ausschneiden, wenn die Schablone mit Nadeln fixiert wird und somit nicht so leicht verrutscht.

 

3. Stoffteile vernähen

Die zwei Stoffteile werden in diesem Schritt exakt aufeinander gelegt. Mit einer Nähmaschine werden sie miteinander vernäht. Dabei sollte ein gleichmäßiger Abstand zum Rand gelassen werden. Je nachdem wie bunt der Hase werden soll, können Fäden mit kontrastreichen Farben gewählt werden. Tipp: In den Abbildungen lässt sich erahnen, wie groß der Abstand zum Rand  in etwa im Verhältnis zu der Gesamtgröße sein sollte. Wichtig ist beim nähen ein kleines Loch am Boden des Hasen zu lassen.

 

4. Hasen füllen

Durch dieses Loch lässt sich der Hoppler mit Füllwatte befüllen. Tipp: Die Ohren können am Besten mit einem Kochlöffel oder einem Stift üppig mit Watte gefüllt werden. Das noch offene Loch wird anschließend verschlossen.

 

Osterdekoration - Tisch mit Stoffhasen dekorieren


 

Osterhasen nähen - Tipps

Größe

Die Größe des Hasen ist frei wählbar. Je nachdem, ob er den Ostertisch dekorieren oder auf dem Sofa Platz einnehmen soll, kann die Anleitung auf alle Varianten übertragen werden. Viele kleine Osterhasen, die sich auf dem Tisch neben den österlichen Köstlichkeiten tummeln, zaubern jedem Gast ein Lächeln auf das Gesicht.

 

Dessin & Farben

Das ist ja das Schöne. Die kleinen Stofftiere lassen sich ganz hervorragend aus Stoffresten herstellen. Der Ausführung sind keine Grenzen gesetzt, je nach Geschmack kann der Stoffhase schlicht, bunt, glatt oder erhaben werden. Bei Stoffen mit Mustern kann die Schablone vor dem Ausschneiden so angelegt werden, dass sich Form und Farbe des Stoffes ergänzen und zum Beispiel ein besonders schönes Detail das Ohr des Hasen schmückt. Die Vorder- und Rückseite kann auch mit unterschiedlichen Stoffen vernäht werden.

 

Ein Patchworkhase ist eine weitere Alternative: Hierfür wird das Stoffmuster in viele Einzelteile geschnitten. Sie sind die Vorlage für das Ausschneiden der Stoffteile. Hier ist zu beachten, dass zusätzliche Ränder dazugerechnet werden, denn die Einzelteile werden zurecht geschnitten und dann von hinten miteinander vernäht. Anschließend werden die bunte Patchwork Vorder- und Rückseite mit der außenliegenden Kontrastnaht zusammengeführt.

 

Details

Ein Halstuch steht dem Hasen besonders gut und sorgt für ein liebevolles Detail. Eine Krawatte oder eine Fliege dürfte jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Schwarze Knopfaugen lassen den Stoffhasen lebendiger wirken.

 

Rand

Der abstehende Rand des Hasen kann entweder sauber mit einer Schere nachgearbeiten werden. Oder man schneidet mit einer Zick-Zack-Schere ein dekoratives Muster. Je nachdem ob sich der Stoff dafür anbietet, können die Ränder auch ausgefranst werden, was die Figur noch einmal lebendiger wirken lässt.

 

Der Hase als Türstopper

Der Hase kann im unteren Teil zusätzlich beschwert werden, damit er einen besseren Stand hat. Dafür wird ein kleines Säckchen gefertigt, dieses kann zum Beispiel mit Kirschkernen befüllt werden. Anschließend wird dieses nach der Watte im unteren Teil dazugelegt.

 

Der Hase als Eierwärmer

Das selbstgemachte Stofftier bietet sich ein wenig abgeändert prima als Eierwärmer an. Hierfür wird der Hase nicht mit Watte gefüllt und unten nicht verschlossen.


 

Geeignete Schnittmuster

Als Schnittmuster eignen sich hervorragend abstrakte Formen. Den Hasen erkennt man zum Beispiel an seinen langen Ohren. Die Silhouette verrät sofort, um welches Tier es sich handelt. Einfache, runde Formen eignen sich ebenfalls gut, zum Beispiel die Statur eines Kükens. Besonders für Ostern ist auch die Karotte eine liebenswerte Idee für ein Schittmuster. Man erkennt sie noch besser, wenn charakteristische Farben wie Orange und Grün gewählt werden. Augen, Schnurbarthaare oder kleine Schnäbelchen sind verspielte Details, die das Stofftier lebendiger erscheinen lassen.

 


 

Mehr Stoffe

Schöne Stoffe als Meterware gibt es endlich auch online: Traumhafte Dekostoffe.

 

Mehr Inspirationen

Mehr Ideen für den Frühling, viele Dekorations-Tipps und inspirierende Wohnräume zeigt "Der perfekte Frühlingstag".